Freitag, 4. Mai 2012

FÜNF

von Ursula Poznanski



Inhalt:
Eine Frau wird tot auf einer Kuhweide gefunden. Auf ihren Fußsohlen findet die Polizei Koordinaten eintätowiert. Als die Ermittlerin Beatrice und ihr Kollege Florian die besagte Stelle aufsuchen finden sie dort eine Box mit einem abgetrennten Körperteil und ein Rätsel, dass sie zu dem nächsten Leichenteil bringt. Geocaching auf grausamste Art. Jeder Zeuge, den die Polizei vernimmt, wenig später tot aufgefunden. Zudem scheint der Täter plötzlich selbst Kontakt zu Beatrice aufzunehmen.

Meinung:
Nach den zwei Jugendbüchern von Ursula Poznanski war ich sehr gespannt auf ihren Thriller für Erwachsene. Wie man es schon beinahe von ihr gewohnt ist, beginnt schon auf der ersten Seite die Spannung und die Geschichte lässt einen nicht mehr los. Man tappt zusammen mit der Polizei völlig im Dunkeln und ahnt nicht einmal was hinter dem Rätsel steckt. Selbst als Beatrice sich irgendwann eine Antwort zusammenreimt, bleibt dem Leser die Lösung verwehrt; Denn Beatrice teilt ihre Gedanken plötzlich nicht mehr mit uns. Das verstärkt die Spannung zusätzlich und man ist nicht mehr in der Lage das Buch aus den Händen zu legen.
Die Idee mit Geocaching fand ich sehr gelungen. Auch wenn jemand keine Ahnung von der Thematik hat, kann er das Buch dennoch getrost zur Hand nehmen, denn alles wird genau erklärt und irgendwann ist man bestens im Bild wie Geocaching funktioniert.
Die Hauptperson Beatrice wirkt sehr selbstbewusst und ist äußerst streng mit sich selbst. Sie versucht ihren Job und ihre Familie unter einen Hut zu bringen, was ihr, je länger der Fall dauert, immer schwerer fällt. Sie will alles alleine schaffen und möchte keine Hilfe annehmen, die sie manchmal allerdings nötig hätte.
Obwohl in dem Buch immer wieder Leichenteile gefunden werden, und diese auch hin und wieder beschrieben werden, war das Buch nicht zu blutig. Jemand der wirklich starke Probleme mit blutigen Szenen hat, sollte das Buch vielleicht nicht lesen. Aber es hält sich in Grenzen und ist nicht nur geprägt von solchen Momenten.
Alles in allem ein unglaublich spannendes Buch. Jeder der schon vorher von Ursula Poznanski begeistert war, wird es nicht bereuen diesen Thriller zu lesen.

Bewertung:
Cover:3/5
Charaktere:4/5
Idee:4/5
Stil: 5/5
Ausführung: 5/5


Schlecht
Enttäuschung
Ganz in Ordnung
Gut
Super

Kommentare:

  1. Mit dem Buch ging es mir wie dir. Ich war auch sehr gespannt nach den beiden Jugendbüchern einen Thriller für Erwachsene von der Autorin zu lesen und wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es dir genauso ging! :)
      lg

      Löschen